06.02.2015 – Greiz – Frau wird rassistisch beleidigt und angegriffen

Eine 47-jährige Frau aus Simbabwe wurde in der Nähe ihrer Wohnung von drei Täter_innen zunächst rassistisch beleidigt und dann mehrmals ins Gesicht geschlagen. Beim Versuch, um Hilfe zu rufen, wurde sie von den angreifenden Personen die Treppe einer Tiefgarage hinuntergedrängt. Dort warfen sie die Betroffene zu Boden, bevor sich zwei der Täter_innen auf sie setzten und würgten. Sie ließen erst von ihr ab, nachdem sie versicherte, nicht die Polizei zu rufen. Nach dem Angriff sprach die Frau einen Autofahrer an und bat um Hilfe, wurde jedoch abgewiesen. Sie rief später die Polizei und kam daraufhin in die Notaufnahme. Nach einer mehrtägigen stationären Behandlung blieb sie noch eine Woche arbeitsunfähig. Die Täter_innen konnten gefasst werden und die Polizei ermittelt nun.

15.07.2015 – Greiz – Vier syrische Geflüchtete attackiert

Vier syrische Geflüchtete sind bei einem Angriff in Greiz verletzt worden. Die Flüchtlinge sprachen am späten Freitagabend eine Gruppe junger Männer an, um nach einer Telefonnummer für ein Taxi zu fragen. Die Gruppe begann die Betroffenen zu beleidigen um daraufhin unerwartet auf die Syrer einzuschlagen und sie zu treten. Der Tat liegt ein ausländerfeindliches Motiv zugrunde. Die 7-10 Täter flüchteten daraufhin. Drei von ihnen, im Alter von 18, 23 und 26 Jahren, konnten aber später festgenommen werden. Einer von ihnen ist wegen etlicher anderer Delikte polizeibekannt.

25.07.2015 – Greiz – Frau wird mehrfach rassistisch beleidigt

Eine 47-jährige Frau aus Simbabwe, die bereits im Februar Opfer eines rassistisch motivierten Angriffs wurde, wird zunächst während eines TV-Drehs im Beisein des Filmteams aus einer Gruppe Jugendlicher heraus angepöbelt und beleidigt. Daraufhin wird die Polizei gerufen und ein Täter festgenommen. Etwa eine Woche später wird sie von derselben Person erneut beleidigt und ruft die Polizei. Entsprechende Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung und Beleidigung wurden eingeleitet.

12.08.2014 – Greiz – 18-Jähriger angegriffen und verletzt

Ein 18-Jähriger Flüchtling aus dem Kosovo wurde gegen 22:45 Uhr im Bereich der Theodor-Storm-Straße in Greiz von drei Personen aus vermutlich rassistischen Motiven angegriffen und verletzt. Der Betroffene trug hierbei Schürfwunden im Gesicht davon und verlor einen Zahn. Eine eigens eingerichtete Arbeitsgruppe unter Leitung der Kriminalpolizei Gera konnte drei Tatverdächtige ermitteln.

15.08.2014 – Greiz – Verletzung von Persönlichkeitsrechten durch NPD

Auf den Facebookseiten der NPD Greiz und des NPD-Abgeordneten David Köckert erscheinen wiederholt Fotos von Personen, die von den Verantwortlichen für diese Seiten nicht nach ihrer Zustimmung für die Veröffentlichung gefragt wurden. Bei einigen Personen handelt es sich um Flüchtlinge.Es wurde Anzeige erstattet.

17.06.2011 – Greiz – Neonazis überfallen Park- und Schlossfest

Zehn bis 15 Rechtsextreme haben das Park- und Schlossfest überfallen und drei der überwiegend jugendlichen Gäste des stattfindenden Konzertes verletzt. Die Polizei konnte drei der angreifenden Rechtsextremen am nächsten Tag ermitteln. Gegen sie wird nun wegen Landfriedensbruchs und Körperverletzung ermittelt.